Evozierte Potentiale

Bei bestimmten Erkrankungen des Gehirns bzw. des Rückenmarkes, wie zum Beispiel der multiplen Sklerose, führt man elektrische Untersuchungen auch anderer Sinnesqualitäten durch, die sogenannten visuellen (VEP), akustischen (AEP) oder sensibel evozierten Potentiale
(SEP).

Sollten solche Untersuchungen bereits durchgeführt worden sein, bringen Sie die Befunde bitte mit.